Entwicklungswerkstatt Entwicklungswerkstatt Martina Geßner Martina_gessner_entwicklungswerkstatt2.jpg

Martina Geßner

(Sozial-)Pädagogin und Erwachsenenbildnerin

Seit über 20 Jahren arbeite ich mit Gruppen unterschiedlichster Zusammensetzung und zu verschiedenen Themen. Andere Menschen dazu zu motivieren, den eigenen Horizont zu erweitern, ist für mich Lebenselixir, ebenso wie selbst immer wieder Neues zu lernen.

Von der Pädagogik zur Beratung

Angefangen habe ich in der Eltern- und Familienbildung und bin dann über die politische Erwachsenenbildung und das globale Lernen zur Freiwilligenarbeit, der Organisationsentwicklung und Gesundheitsprävention gekommen.

Früh kam zu meiner pädagogischen Tätigkeit die Arbeit als Leitungskraft dazu. Mitarbeitergewinnung und -führung, der Aufbau und die Weiterentwicklung von Arbeitsbereichen, Koordination und Delegation sowie zuletzt die mit einem Kollegen geteilte Gesamtverantwortung für eine Organisation mit rund 75 Mitarbeitenden bereichern meine breite Erfahrung in der Organisationsentwicklung, Prozessgestaltung und Konfliktklärung.

Berufliche Herausforderungen zu meistern, ohne dabei dauerhaft erschöpft zu sein und krank zu werden, haben mich mit dem Konzept der Achtsamkeit in Berührung gebracht. Nachdem ich an mir selbst erlebt habe, wie stabilisierend eine kontinuierliche Achtsamkeitspraxis wirkt, habe ich mich zuletzt in diesem Bereich weitergebildet und dann entschieden, meine Weiterbildungs-, Beratungs- und Moderationskompetenzen in selbstständiger Tätigkeit anzubieten.

Andere Menschen dazu zu motivieren, den eigenen Horizont zu erweitern, ist für mich Lebenselixir, ebenso wie selbst immer wieder Neues zu lernen.

Martina Geßner, Entwicklungswerkstatt

Meine beruflichen Stationen und Qualifikationen

2021

Weiterbildung zur Burnout-Präventionsberaterin
Vertiefung „Systemisches Coaching“ bei „fitmedi – Deutsche Akademie für Gesundheit & Kompetenzentwicklung“

2020–2021

Weiterbildung zum Achtsamkeits-Coach
Abschluss: Zertifikat von „fitmedi – Deutsche Akademie für Gesundheit & Kompetenzentwicklung“, Rödermark; Zertifizierung der Zentralstelle für Prävention (ZPP)

2018–2019

Zertifikatsstudium „Mediation und mediative Kommunikation“
Abschluss: Zertifikat des Europäischen Hochschulverbunds; Qualifikation zur Mediatorin nach den Richtlinien des Mediationsgesetzes

2013–2014

Nachbarschaftswerkstatt
Fortbildung der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros (bas e.V.) zum Aufbau zeitgemäßer nachbarschaftlicher Strukturen in Quartieren langen Lebens

2010–2012

Fortbildung mit Praxisprojekt „pflegeBegleitung“
Qualifikation zur Projektinitiatorin und Praxisprojekt in der Begleitung pflegender Angehöriger durch Ehrenamtliche

2008–2021

Stellvertretende Leitung in einem Wohlfahrtsverband mit Schwerpunkt Freiwilligenmanagement, Erwachsenenbildung, sozialpädagogische Beratung

seit 2004

Freiberufliche Tätigkeit als systemische Organisationsberaterin

2003–2004

Weiterbildung „Systemische Organisationsentwicklung und -beratung“
Zertifikat der Paritätischen Akademie Berlin

2001

Fortbildung „Kooperation und Netzwerkmanagement“, Life e.V., Berlin

1998–2008

Geschäftsführerin in einer international tätigen Non-Profit-Organisation

1998–2000

Nebenberuflicher Weiterbildungstudiengang „Ökonomie im Sozial- und Gesundheitswesen“
Zertifikat der Hessischen Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie: Sozialökonomin (VWA)

1993–1998

Referentin für Freiwilligenmanagement in einer internationalen Non-Profit-Organisation

1992

Diplom-Sozialpädagogin, Evangelische Fachhochschule Darmstadt

1986

Staatlich anerkannte Erzieherin, Elisabethenstift Darmstadt